Schule Gießen

Was ist Escrima?

Die Wurzeln des Escrima (Kurzfassung)

Escrima ist ein dynamisches, logisches und relativ junges Waffenkampfsystem, das seinen Ursprung im Jahr 1974 mit dem Beginn des Escrimatrainings von GM Bill Newman findet, und dessen Wurzeln eindeutig und ausschließlich in Stockton/USA und London/England liegen! Escrima ist eine hoch entwickelte Kampfkunst, die sich streng an mathematischen und physikalischen Gesetzen orientiert und die in ihren Bewegungen äußerst ökonomisch ist. Trainiert wird nur, was in der Realität auch wirklich anwendbar ist. Unterrichtet wird nach dem Motto „weniger ist mehr“. Auf komplizierte und akrobatische Bewegungsabläufe wird zugunsten von Einfachheit und Effektivität verzichtet.

Wie wird Escrima unterrichtet?

Was bietet Ihnen Escrima…?

Als Escrimageübter verteidigen Sie sich auf ganz besondere Art und Weise. Sie starten gegenüber Angreifern schützende Gegenangriffe. Sie zwingen dadurch dem Gegner Ihr System auf und gewinnen somit Kontrolle über ihn. Sie nutzen körpereigene Waffen und sind in der Lage, Alltagsgegenstände wie Feuerzeug, Schlüssel, Handtasche oder vieles andere effektiv einzusetzen. Von Alltagsgegenständen über den Stock bis hin zum mittelalterlichen Zweihänder oder der Lanze, bietet Escrima eine beinahe unerschöpfliche Bandbreite.

Was versteht man unter „Alltagsgegenständen“?

Alle Dinge, die man in die Hand nehmen kann, z.B.: Autoschlüssel Kugelschreiber Lippenstift Feuerzeug ein einfacher Schuh Handtasche Gehstock Zeitung (richtig zusammengerollt kann eine Zeitung die gleiche Wirkung wie ein Schlagstock entwickeln), um nur einige Möglichkeiten aufzuzählen.Die Form: Ein Bewegungsablauf wird eingeübt und kann im Alltag zum eigenen Kurztraining genutzt werden.

Was Escrima Ihnen sonst noch bietet

Durch strategisches Lernen wird Ihr Selbstbewusstsein gestärkt. Ein gestärktes Selbstbewusstsein und die damit verbundene Ausstrahlung werden im Idealfall dafür sorgen, dass Sie Ihr körperliches Können nie einsetzen müssen. Und wenn doch, dann bereiten wir Sie durch gezieltes Training darauf vor. Escrima ist von jedem erlernbar – unabhängig von Konstitution oder körperlicher Fitness. Alle Bewegungen sind natürlich und können von jedermann erlernt werden. Es sind keine athletischen oder akrobatischen Fähigkeiten nötig, um diese Kampfkunst zu erlernen: Es spielt keine Rolle, in welcher Verfassung Sie sind. Einzige Voraussetzung ist, dass Sie etwas Neues lernen möchten.

Wer kann Escrima lernen?

Selbstverteidigung findet im Kopf statt …!

Die Erkenntnis, dass eine körperliche Auseinandersetzung zu ca. 95 % bereits im Vorfeld durch die mentale Einstellung entschieden wird, begründet die Ausrichtung des Trainings, auch die geistige Belastbarkeit des Einzelnen zu trainieren. Gezielte Übungen zur Stressbewältigung sollen diese stärken. Dadurch entwickeln Escrimadores ein gestärktes Selbstbewusstsein und lernen in Stresssituationen (auch im Alltag), einen kühlen Kopf zu bewahren und nicht überzureagieren. Natürlich werden im Training auch andere Aspekte geschult (Umgehen mit der Waffe, Respekt vor der Waffe, Förderung der Bewegungskoordination, Angstabbau, Fitness und Geschmeidigkeit). NOCH FRAGEN? HIER GEHT'S ZUM KONTAKTFORMULAR MITMACHEN? EINFACH PROBETRAINING VEREINBAREN
Internetseiten der EWTO zu den Themen: WingTsun | Kids-WingTsun | Gewaltprävention | BlitzDefence | WingTsunWelt | EWTO-Verlag © 2016 EWTO-Schulen Si-Fu Frank Durst. Alle Rechte vorbehalten. Kontakt | Impressum
Offizielle Mitgliedsschule der